Beste Apple-Watch-Bänder zum Sport - Einkaufsführer

Es muss bequem sein - es darf auf keinen Fall scheuern.

Es muss gut mit Schweiß umgehen können.

Es muss im Schwimmbad und im See gut funktionieren und idealerweise schnell trocknen.

Es muss eng genug anliegen, damit der Herzfrequenzmesser gut funktioniert.

 

Material

Das Material Deines Uhrenarmbands ist sehr wichtig, wenn Du trainierst und Sport treibst, denn einige Materialien sind besser geeignet als andere, um Schweiß, Scheuern und Unbehagen zu vermeiden. Im Folgenden sehen wir uns einige der beliebtesten Materialien an, aus denen Dein Uhrenarmband bestehen kann:

 

Silikon

Das wohl am häufigsten verwendete Material ist Silikon, da es wasserdicht, zuverlässig und flexibel ist und sich den Bewegungen Deines Handgelenks beim Training anpassen kann. Bei manchen Trainingseinheiten für den Oberkörper können die Handgelenke anschwellen, und Silikon kann sich anpassen, ohne dass Du etwas tun müsstest - ein schöner Vorteil. Silikonprodukte sind in der Regel auch erschwinglich, so dass Dein Silikonarmband billiger sein kann als Alternativen.

 

Fluorelastomer

Dieses Material ist im Apple-Watch-Sportband zu finden und eine Art synthetischer Gummi. Es hat ein ähnliches Gewicht und fühlt sich ähnlich an wie Silikon, ist aber haltbarer. Daher ist Fluorelastomer möglicherweise die bessere Wahl, wenn Du Dein Sportarmband regelmäßig tragen möchtest.

 

Gewebe

Stoff gilt nicht als die naheliegendste Wahl für Sportarmbänder, da sich darin oft Schweiß sammelt und es feucht wird, was zu Hautreizungen führen kann. Es gibt jedoch einige Anbieter, die Stoffarmbänder herstellen, die atmungsaktiv genug sind, um bei Sportarten mit geringer bis mittlerer Intensität getragen zu werden. Da diese Armbänder den Schweiß eher aufnehmen, werden sie oft schneller schmutzig, was Du berücksichtigen solltest.

 

Größe des Ziffernblatts

Es gibt fünf verschiedene Serien der Apple Watch, die Du derzeit kaufen kannst, und jede dieser Serien ist in unterschiedlichen Größen erhältlich. Das bedeutet, dass Dein Armband unterschiedlich groß sein wird, je nachdem, welche Größe Dein Ziffernblatt hat. Wie ärgerlich ist es, wenn Du eine Handyhülle bestellst und sich herausstellt, dass Du die falsche Größe gewählt hast und die Hülle viel kleiner ist als Dein Handy? Genauso fühlt es sich an, wenn Du die falsche Armbandgröße gekauft hast. Überprüfe also unbedingt Deine Apple Watch, bevor Du Dein Armband kaufst.