Original verpackte 4GB-Version des iPhones von 2007 für Rekordpreis verkauft

Zusammenfassung:

- Eine original versiegelte 4GB-Version des iPhones von 2007 wurde bei einer Auktion für den Rekordpreis von 190.373 US-Dollar verkauft. - Die 4GB-Version ist sehr selten, da sie damals nur für kurze Zeit erhältlich war. - Eine Person aus dem ursprünglichen Entwicklungsteam des iPhones hat das Gerät verkauft.

In einer Auktion wurde kürzlich eine original verpackte 4GB-Version des iPhones aus dem Jahr 2007 für den enormen Preis von 190.373 US-Dollar verkauft. Damit hat das Gerät den bisherigen Rekord für das teuerste versteigerte iPhone gebrochen. Apple hat das 4GB-Modell des ursprünglichen iPhones nur für eine begrenzte Zeit verkauft und es ist daher das seltenste Modell der ersten Generation des iPhones. Ursprünglich wurde erwartet, dass es für bis zu 100.000 US-Dollar verkauft wird, aber der tatsächliche Verkaufspreis übertraf diese Erwartungen bei Weitem. Die Auktion begann am 30. Juni und endete am 16. Juli. Es gab insgesamt 28 Gebote, die zu dem Rekordpreis von 190.372,80 US-Dollar führten. Der Verkäufer des iPhones war Teil des ursprünglichen Entwicklungsteams, das das iPhone auf den Markt brachte. Das Gerät wird mit einem Echtheitszertifikat verkauft. Das 4GB-Modell wurde ursprünglich für 499 US-Dollar verkauft, während das 8GB-Modell 599 US-Dollar kostete.

Kurzgesagt:

Eine versiegelte original 4GB-Version des iPhones von 2007 wurde bei einer Auktion für den Rekordpreis von 190.373 US-Dollar verkauft. Diese Version des iPhones ist äußerst selten, da sie nur für kurze Zeit erhältlich war. Der Verkäufer war Teil des ursprünglichen Entwicklungsteams des iPhones.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte:

https://www.macrumors.com/2023/07/17/rare-original-iphone-record-auction-price/